Defekte aufspüren, bevor sie passieren

Bei der European Control Conference in Neapel wurde ein Paper veröffentlicht mit dem Titel „Fault Detection of a VTOL UAV Using Acceleration Measurements“.

Das Paper wurde von Wissenschaftlern in Kooperation mit Germandrones erarbeitet, basierend auf experimentellen Flügen mit dem Songbird. Dabei wurde eine Reihe von Flügen absichtlich mit leicht beschädigtem Propeller durchgeführt. Die Untersuchung fokussierte anschließend auf die Erkennung dieses Fehlers anhand von IMU-Daten, welche die Vibrationen als schwache, hochfrequente periodische Beschleunigungen aufgezeichnet haben. Ziel der Studie ist es, solche und andere Defekte aufzuspüren, noch bevor sie kritisch werden. Tatsächlich hat die praktische Umsetzung eines ähnlichen Projektes bereits begonnen: Germandrones arbeitet mit Lufthansa SafeDrone Health zusammen, um den Service „UAV Monitoring and Diagnostics“ anzubieten.

Zurück